Der Ratgeber zur Garagentor Fernbedienung

Sie möchten Ihre Garagentor Fernbedienung programmieren? Mit welchem Code arbeitet Ihr Garagentorantrieb? In unserem Beitrag informieren wir Sie über alle relevanten technischen Eigenschaften von Garagentor Handsendern. 

Anders als die üblicherweise im Haushalt verwendeten Fernbedienungen die mit Infrarottechnik arbeiten, so funktionieren Garagentor Handsender meist mit codierten Funkfrequenzen. Wir möchten Ihnen in unserem Beitrag den Unterschied der verschiedenen Garagentoröffner erklären und hilfreiche Tipps geben auf was Sie beim Kauf eines Handsenders achten müssen.



Die technischen Unterschiede zu Infrarotfernbedienungen:
Konnte man mit einer handelsüblichen universalen Infrarotfernbedienung meist ohne Probleme den gewünschten Gerätetyp (Fernsehgeräte etc.) einprogrammieren, so ist dies bei Garagentoröffnern aufgrund der unterschiedlichen Sendeprotokolle nicht möglich. Es ist deshalb bei Nachbestellungen von Handsendern zwingend erforderlich die Kompatibilität mit dem eingebauten Garagentorantrieb zu prüfen. Handsender und Empfänger kommunizieren via Funk auf einer speziellen Betriebsfrequenz. Diese Betriebsfrequenz samt der verwendeten Modulationsart sowie der Codierung sind für den Nachkauf einer Ersatzfernbedienung wichtig.

Welche Frequenzen und Modulationsarten werden bei Garagentoröffnern eingesetzt?
- 26,975 MHz AM
- 26,995 MHz AM
- 27,015 MHz AM
- 40,685 MHz AM + FM 
- 433,92 MHz AM + FM
- 868,30 MHz AM + FM
- 868,80 MHz FM

Bei der Bezeichnung AM handelt es sich um die Abkürzung für Amplitudenmodulation. Hier wird das Sendesignal des Garagentoröffner im Rhythmus der Codierung "ein-ausgeschalten".
Bei der Bezeichnung FM handelt es sich um die Abkürzung für Frequenzmodulation. Bei der Frequenzmodulation wird die Betriebsfrequenz im Rhythmus der Codierung entsprechend geändert gesendet.

Wo kann ich nachsehen auf welcher Frequenz mein Garagentoröffner sendet?
Häufig ist auf der Rückseite der Handsender die verwendete Betriebsfrequenz vermerkt. Auch in der Bedienungsanleitung sind entsprechende Hinweise vermerkt. Falls Sie die Gebrauchsanleitung zu Ihrem Torantrieb nicht mehr haben, so stöbern Sie doch in unserer Hersteller Datenbank. Wir haben zu vielen Garagentoröffnern die technischen Daten gespeichert.


Welche unterschiedliche Codierungen werden bei den Garagentoröffnern eingesetzt?
Damit Ihr Handsender nicht versehentlich das auf gleicher Frequenz liegende Garagentor Ihres Nachbarn öffnet, werden unterschiedliche Codierungen notwendig. Die folgenden Codierungen werden üblicherweise eingesetzt.
- 12 Bit Linear Code / Im Handsender waren hier häufig kleine DIP Schalter zum einstellen angebracht
- 18 Bit Linear Code / Auch hier wurde die Codierung wie bei der 12 Bit Version meist über Codeschalter im Handsender eingestellt
- Rollierende Codes
- Wechselcodes / Hopping Codes / Jumping Codes etc.
- Keelog Codes
- Somloq Codes

Welche Daten sind nun wichtig, damit ich die passende Fernbedienung zu meinem Garagentorantrieb bestellen kann?
Auf der sicheren Seite sind Sie immer wenn Sie die originale Fernbedienung Ihres Herstellers nachkaufen. Auch die meisten Hersteller empfehlen aus Sicherheitsgründen nur Originalhandsender zu verwenden. Die originalen Fernbedienungen können auch dann verwendet werden wenn die alte häufig defekte Fernbedienung nicht mehr vorliegt. Sollten Sie aus preislichen Gründen eine universale Fernbedienung bevorzugen so wären vor dem Kauf die folgenden Dinge zu kontrollieren.
- Auf welcher Frequenz sendet mein Torantrieb / Handsender? (433,92MHz, 868,3MHz, usw.)
- Welche Codierungsart wird verwendet? (Linear Code / Rolling Code usw.)
- Steht noch ein funktionsfähiger Handsender zum übertragen / anlernen des Befehls zur Verfügung?
Sobald Sie diese Dinge abgeklärt haben, so können Sie eine dazu passende universale Ersatzfernbedienung bei den diversen Anbietern nachkaufen.